Gallenreinigung (Gallensteine, Nierensteine und Griess) nach Norman W. Walker

Nach der Entgiftungskur folgt nun die Gallenreinigung (Gallensteine, Nierensteine und Griess) wie folgt. Die Buchseiten könnt ihr nachschlagen, um die einzelnen Zusammenhänge und Vorgehensweisen zu verstehen, was ich euch auch sehr ans Herz lege. Es ist möglich, das man Schmerzen empfindet. Sollten diese zu lange anhalten, wendet euch bitte an einen Arzt.

Hier der Link zur Entgiftungskur: https://amritasoma.wordpress.com/2015/05/15/entgiftung-nach-norman-walker-sauer-macht-lustig/

Einkaufsliste:

– Karotten
– Rote Beete
– Salatgurken
– Zitronen
– Wasser
– optional Kokosnußsaft

Benötigtes Werkzeug:

– Entsafter
– Sparschäler
– Schneidebrett
– scharfes Messer
– evtl. Handschuhe und alte Kleidung, um sich vor Farbspritzern zu schützen (Rote Beete)
– Zitruspresse
– ein oder zwei Gläser
– Wasserkocher oder Topf und Herd
– Irrigator
– optional eine Wärmflasche und Handtücher etc. für einen Leberwickel.
Details findet ihr auf folgenden Seiten:

– Seite 68ff
– optional Seite 71f
– Rezept Nr. 23 auf Seite 143
– Rezept Nr. 30 auf Seite 147
– Abschnitt „Gallenbeschwerden und Gallensteine“ auf Seite 170f. Dort findet ihr auch die eben genannten Rezeptnummern.
– Grundsätzlich empfiehlt Norman W. Walker mindestens 500 ml Saft, noch besser 1,5 Liter Saft zu trinken. Gerne aber auch mehr, wenn es einem gut tut. Seite 139ff

Vorgehensweise:

– Grundsätzlich kann man diese Kur über mehrere Wochen hinweg machen, da sind keine zeitlichen Grenzen gesetzt.

– Das heisst, das ihr auch essen könnt bzw. rein reines Saftfasten machen müsst. Obst, Gemüse und Salate, fettarm.

– Pro Tag trinkt man mehrere Gläser à 250 ml Wasser mit dem Saft einer ganzen Zitrone, ungesüsst. Das können auch 10 Gläser sein, wenn man das möchte und verträgt.

– Ihr könnt das z.B. halbstündlich mit dem Karotten-Rote-Beete-Gurkensaft abwechseln. 3-4 Gläser reichen aber auch aus.

– Sanfte, aber moderate Bewegung ist immer gut.

– Wer möchte, kann ausserdem einen Leberwickel machen.

– Nochmal: Grundsätzlich empfiehlt Norman W. Walker mindestens 500 ml Saft, noch besser 1,5 Liter Saft zu trinken. Gerne aber auch mehr, wenn es einem gut tut. Seite 139ff – Hier werden 3-4 Gläser empfohlen, das macht 750 ml bis zu 1 Liter aus. Aber hier auch gerne mehr.

– Solltet ihr saftfasten, dann macht bitte spätestens an jedem zweiten Abend einen Einlauf.

Ratio:

Je nach Saftpresse erhält man eine unterschiedliche Menge an Saft. Ich fahre aber gut, wenn ich auf 1 kg Karotten eine Salatgurke nehme, die wiegen meistens zwischen 300-400 g. Rote Beete gilt es abzuschätzen. So kommen aber auf einen 3 kg Beutel Möhren aber bis zu 3 Gurken.

Quelle: “Frische Frucht- und Gemüsesäfte” von Norman W. Walker (Rundum die Gallenreinigung, Seitenangaben befinden sich oben im Text, 24. Auflage)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s